Lot de Moot net senke

wenn Sie das Logo anklicken werden Sie zu Flickr weitergeleitet

 

 

 

 

Bierther, Üle, Remm Flemm un Stäne,

 zesamme fiere mir so jerne“ 

 

 

wenn Sie das Bild anklicken werden Sie zu Flickr weitergeleitet

                                                   

 

 

  

Für das Gefolge bitte auf das Bild klicken 

wenn Sie das Bild anklicken werden Sie zu Flickr weitergeleitet

 

 

 

 

Prinzenproklamation der KG Bierth am 13.11.2021

 

im Rosensaal zu Uckerath

 

 

 

Ne wat en Aufregung!! Nach vielen Monaten der Entbehrung war er nun da, der große Tag.

 

Alle waren etwas aufgeregt, voller Vorfreude und natürlich furchtbar neugierig.

 

Wer wird es wohl sein? Das neue Prinzenpaar, welches Corona zum Trotz heute in Amt und Würden treten wird?

 

Die Mitglieder der KG Bierth trafen sich pünktlich um 16:30 Uhr im Rosensaal wo Sybille Landsknecht

 

zunächst mal alle Impf,- und Testnachweise überprüfte.

 

Ab 17.00 Uhr begrüßten wir dann die Gäste, die auch sehr zahlreich erschienen sind.

 

Man konnte deutlich merken das auch die Gäste froh waren das es endlich wieder losgeht

 

und auch sie waren sehr gespannt und spekulierten wer es wohl werden wird.

 

Jetzt ging es los, die KG Bierth marschierte pünktlich um 18.00 Uhr ein.

 

Unser Sitzungspräsident Achim Schneider heißt alle recht herzlich willkommen,

 

die KG marschiert aus und verteilte sich im Saal. Als ersten Programmpunkt begrüßten wir

 

die KG Remm-Flemm mit dem noch amtierenden Prinzenpaar Charly I und Andrea II.

 

Die beiden bedankten sich für eine tolle Session die ja nun schon etwas zurückliegt,

 

sie wünschten der KG Bierth viel Erfolg und Gutes gelingen.

 

Nachdem die Bühne wieder frei war begrüßten wir das Tanzchor der KV Westerwaldsterne.

 

Die Freude war den Tänzern und Tänzerinnen schon beim Einmarsch anzusehen.

 

Endlich wieder heimische Bühnenluft. Die Zeit zum Trainieren war knapp aber Andreas Becker sagte

 

“ Wir sind heiß wie Frittenfett „und wer hätte es auch anders erwartet, die Westerwaldsterne

 

lieferten wie gewohnt super Tänze ab. Das Publikum jubelte. Es gab natürlich noch eine Zugabe

 

bevor das Tanzchor die Bühne verließ.

 

Jetzt lag richtig Spannung in der Luft, die KG Bierth stellt sich erneut zum Einmarsch auf.

 

Hinter den Stadtsoldaten Hennef die den Einmarsch musikalisch begleiteten kam die KG Bierth

 

und unsere Bürgermeister Mario Dahm, Thomas Wallau und Vertreter des BDK RSE Peter Söntgerath.

 

Auf der Bühne angekommen schauten alle gespannt zur Tür. Noch nix zu sehen!

 

Aber dann tat sich was. Nanu was kam denn da?

 

Achim begrüßte unter donnerndem Applaus

 

Prinz Reiner den II, Bauer Marcus I und Jungfrau Alexa I.

 

Jetzt war es raus die KG Bierth proklamierte gar kein Prinzenpaar, sondern erstmals

 

in der Geschichte des Uckerather Karnevals ein Dreigestirn.

 

Das Publikum war außer Rand und Band und jubelte den Tollitäten zu.

 

Einige Mitglieder ringen sichtlich um Fassung, weil sie so gerührt und Überrascht waren.

 

Achim erteilt dem Prinzen nun das Wort, damit dieser sein Gefolge vorstellen konnte.

 

Der Prinz bedankt sich für den tollen Empfang und erklärt zunächst das aus jedem Verein

 

je 2 Mitglieder zu seinem Gefolge gehörten. Auch hier gab es begeisterten Applaus.

 

„Schließlich ist man gemeinsam am stärksten“. Dass spiegelt sich auch im Motto des Dreigestirns wieder.

 

„Bierther, Üle, Remm-Flemm un Stäne, zusamme fiere mir su jerne!!“

 

Bauer Marcus begrüßte nun seinerseits das Publikum welches sofort

 

gefesselt von seiner deftigen Art war. So stellt er beispielsweise klar

 

„die dümmsten Bauern haben die dicksten Kartoffeln“ das sei hier anders.

 

„Hier hat der schönste Prinz den dicksten Bauern“.

 

Nachdem auch Jungfrau Alexa das Publikum begrüßte, hatte nun der Bürgermeister

 

Mario Dahm die Gelegenheit unsere Tollitäten in Amt und Würden einzuführen.

 

Er erklärte das dies seine erste Proklamation in Uckerath sei und er sichtlich überrascht

 

ist wieder ein Dreigestirn präsentiert zu bekommen. Am Abend zuvor hatte die KG Quer

 

durch de Waat ebenfalls ein Dreigestirn in Hennef proklamiert.

 

Nun wartet er gespannt was ihn in Bröl wohl erwarten wird.

 

Er übereichte mit Unterstützung von Thomas Wallau zunächst dem Bauer Marcus

 

den Schlüssel zur Stadt, dann bekam die Jungfrau Alexa ihren Handspiegel,

 

damit sie immer überprüfen kann ob die Frisur auch noch gut sitzt.

 

Zu guter Letzt übereichte er dem Prinzen das Zepter.

 

Peter Söntgerath verlieh die Prinzenorden des BDK und gratulierte nun auch ganz Herzlich und wünschte eine schöne Zeit.

 

Nachdem die KG wieder ausmarschierten, boten die Hennefer Stadtsoldaten ihr Tänze dar.

 

Im Anschluss daran gab das Dreigestirn einen Blick auf das von Crew und Dreigestirn

 

entwickelte Gemeinschaftslogo der Uckerather Karnevalsvereine frei.

 

Hier ist ganz klar zu erkennen:

 

„Es gibt vier Farben, Grün für die KG Eulenberg, Blau für die Westerwaldsterne,

 

Magenta für die KG Bierth und Rot für die KG Remm-Flemm.

 

Das Ganze stellt ein Zahnrad aus vier Puzzle Segmenten dar, die alle in einander greifen,

 

denn nur was ineinander greift funktioniert auch.“

 

 

 

 

 

Nun sang das Dreigestirn Ihr Sessions Lied.

 

 

 

„Fastelovend im Blood quer durch janz Öckeroth“.

 

 

 

Im Hintergrund tanzte das Gefolge ausgestattet mit Pompons in den jeweiligen Vereinsfarben.

 

Das Publikum war sichtlich begeistert.

 

Aber dann wurde es ernst!

 

Die närrischen Paragraphen wurden vorgetragen. Aufmerksam hörten

 

alle zu und in einigen Gesichtern konnte man sehen das gehofft und gebangt wurde ob man wohl

 

selbst in irgendeiner Form erwähnt wird.

 

Das Dreigestirn trägt in der ganzen Session eine Spendenbox in Form eines schönen Bauwagens mit.

 

Hier wird fleißig gesammelt für das Bauwagen Projekt der Grundschule in Uckerath.

 

Was durch den Förderverein angeschafft werden soll. Hier soll Kindern das Handwerken nähergebracht werden können.

 

Unter anderem werden alle Einnahmen des Uckerather Weihnachtsmarktes in die Bauwagenbox wandern.

 

Eine richtig tolle und sinnvolle Sache!

 

Wer nun glaubte es würde ruhiger werden ward wohl enttäuscht.

 

Ein weiterer Höhepunkt marschiert auf die Bühne. Das Jungend Tanzchor der KV Westerwaldsterne.

 

Auch die jüngeren Tänzer sind in Top-Form und mit viel Spaß zeigten sie was sie können und der Saal tobte.

 

Damit das Publikum etwas Luft holen konnte gab es im Anschluss ein Zwiegespräch zwischen Schlabber und Latz.

 

Es wurde herzhaft gelacht. Doch nun Schluss mit der Atempause.

 

„Erheben sie sich wieder von den Plätzen und Empfangen sie die Grün Weißen Funken vom Zippchen.“

 

Die wirbelten über die Bühne und flogen durch die Luft. Auch hier selbstverständlich eine Top Leistung.

 

Zum Abschluss des offiziellen Programms,

 

das wieder hervorragend von unserem erfahrenen Literaten Hans – Peter Lütz zusammengestellt wurde,

 

gab es jetzt noch mal richtig was auf die Ohren. Zu den Tönen der Gruppe“ De Bajaasch“

 

wurde ausgelassen gefeiert und „op de Trumm jeklopp“.Doch wie sagt man?„ wenn es am schönsten ist, sollte man aufhören“.

 

So beendete Achim diese wunderschöne Proklamation, nicht ohne sich bei allen zu Bedanken

 

und einen Ausblick auf die Sitzung der KG Bierth am 26.02.22 zu geben.

 

Das Dreigestirn blieb noch etwas auf der Bühne um zahlreiche Glückwünsche und Geschenke entgegen zu nehmen.

 

Jetzt bleibt noch zu hoffen, dass Corona uns keinen Strich durch die Rechnung macht und wir eine

 

Supergeile Session mit dem Dreigestirn feiern können.

 

 

 

Dreimol Lot de Moot net senke

 

 

 

 

 

 

 

 

KG Bierth von 1927 e.V. „Lot de Moot net senke“ wählte neuen Vorstand

 

 

Am Freitag den 30.04.2021 wählte die KG Bierth, im Rahmen ihrer Jahreshauptversammlung und unter Einhaltung

der Hygienemaßnahmen und Corona-Auflagen, die Dank der Stadt Hennef in der Meys Fabrik stattfinden konnte, ihren neuen Vorstand.

 

Nach 9-jähriger Vorstandstätigkeit, davon 6 Jahre als erster Vorsitzender stellte Achim Schneider sein Amt als 1. Vorsitzender zur Verfügung,

bleibt aber als Präsident der KG Bierth weiterhin treu.

 

Zum neuen 1. Vorsitzenden wählten die Mitglieder einstimmig Reiner Limbach, der bisher die Funktion des 2. Vorsitzenden innehatte.

 

Der weitere geschäftsführende Vorstand setzt sich wie folgt aus der 1. Kassiererin Petra Schneider und dem 1. Geschäftsführer Stefan Weltgen zusammen, die wiedergewählt wurden.

 

Zum 2. Vorsitzenden wählten die Mitglieder Rainer Broisch.

 

Das Amt der 2.Kassiererin wurde wie die Jahre davor mit Conny Pinnen besetzt.

 

Als 2. Geschäfts- und Schriftführerin wählten die Mitglieder Sabine Vogt sowie

 

die beiden Beisitzer Manuela Riettmann und Marcus Schoop.

 

Als neue Pressesprecherin wurde für Elke Broisch abgestimmt.

 

 

 

Stimmungsvolle Sitzung der Bierther am 10.02.2018

 

Traditionell veranstaltete die Karnevalsgesellschaft Bierth am Karnevalssamstag ihre Sitzung. Erstmals führte Achim Schneider als Sitzungspräsident durch das Programm und dieses konnte sich durchaus sehen lassen.

 

Nachdem die Bierther in den gut gefüllten Saal einmarschiert sind kam auch schon mit den Westerwaldsternen der erste Höhepunkt der Veranstaltung, die mit ihren Tanzeinlagen das Publikum in Stimmung brachten. Nach den Westerwaldsternen, hatte die KG Bierth einen ganz besonderen Leckerbissen für ihr Publikum. Die sympathische Musikgruppe „Los Manolos“ aus Bonn, bekannt aus der RTL Sendung „Das Supertalent 2018“ trat zum ersten Mal auf einer Karnevalssitzung auf und schaffte es auf Anhieb das Publikum mit ihrer spanischen Musik zu begeistern. Weitere Höhepunkte wie die Uckerather Prinzenpaare, die Wanderer, der Flachlandtiroler, Zippchens Funken und viel mehr machten die Sitzung zu einem kurzweiligen Abend.

 

Bevor die Gruppe die Boore den Abschluss machten, wurde der langjährige Sitzungspräsident Hans Peter Lütz, welcher auch für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit geehrt wurde, zum Ehrenpräsidenten der KG Bierth ernannt.

 

Achim Schneider führte souverän durch die Sitzung und zeigte, dass ein würdiger Nachfolger für den langjährigen Sitzungspräsidenten Lütz gefunden wurde.

 

 

 

 

Hennefer Inspirationen: http://www.hennefer-inspirationen.de/eventberichte-2016.htm

 

KG Bierth wählte neuen Vorstand

 

Am Samstag, den 09.05.2015, wählte die KG Bierth einen neuen Vorstand.

Nach 25 jähriger Vorstandstätigkeit stellte Hans Peter Lütz, aus gesundheitlichen Gründen, sein Amt als 1. Vorsitzender zur Verfügung, bleibt dem Verein jedoch weiterhin als Präsident und Literat erhalten.

Zum neuen 1. Vorsitzenden wählten die Mitglieder Achim Schneider, der bisher die Funktion des 2. Vorsitzenden ausübte.

Der weitere geschäftsführende Vorstand setzt sich zusammen aus der 1. Kassiererin Petra Schneider und dem 1. Geschäftsführer Stefan Weltgen.

Die bisherige 1. Geschäftsführerin, Elisabeth Hess, stellte sich nach 15 jähriger Vorstandsarbeit nicht wieder zur Wahl.

Zum 2. Vorsitzenden wurde Guido Reifenhäuser gewählt. Das Amt der 2. Kassiererin bekleidet Monika Vogel, die nach 15 Jahren das Amt der 1. Kassiererin abgab.

Als 2. Geschäftsführer und Schriftführer wählten die Mitglieder Rainer Broisch.

Zum Beisitzer wurden gewählt, Gabriele Lütz und Marcus Schoop (Pressewart)

 

 

 

 

Rhein Westerwald: http://rwn24.de/stimmungvolle-karnevalssitzung/

Extrablatt Januar 2015 http://www.extra-blatt.de/rag-vwp/docs/1024310/karneval

Kölner Stadtanzeiger http://www.ksta.de/karneval-in-rhein-sieg/kg-bierth-bad-in-der-naerrischen-menge,20824852,20901038.html

General Anzeiger http://www.general-anzeiger-bonn.de/region/rhein-sieg-kreis/hennef/Uckerath-proklamiert-sein-Prinzenpaar-article907490.html

 

Bergisches Handelsblatt http://www.bergisches-handelsblatt.de/rag-bhb/docs/618588/hennef